Geplatzter Wunschtermin

Auf Terminsuche

Geplant am 28. Mai 2020, aber es kam alles ganz anders.

Wie unser Wunschtermin für die geplante Eröffnung platzte. Auch wenn wir uns mit unseren bisherigen Planungen nicht an irgendwelche Konventionen hielten, so erledigten wir selbstverständlich dennoch unsere Hausaufgaben, um eine möglichst reibungslose Eröffnung zu ermöglichen. Dazu zählten Messebesuche (https://www.biofach.de/, https://www.vivaness.de/)  Besuche anderer Unverpackt-Läden, ein Praktikum in Kölner Unverpackt-Läden (https://www.tante-olga.de/), Besuche der Unverpackt-Abteilungen bei Tegut, Edeka und Denns sowie Musterbestellungen und Bewertung verschiedenster Produkte. Besonders lehrreich und im Grunde unverzichtbar war für uns das Praktikum direkt in Unverpackt-Läden. Hier konnten wir sehr viel über die täglichen grundlegenden Arbeitsabläufe lernen. Ohne diese praktische Vorbereitung hätten wir ganz sicher einige Baustellen zusätzlich gehabt. Eine für uns weitere sehr wichtige Informationsquelle ist unsere Mitgliedschaft im Verband der Unverpackt-Läden (https://unverpackt-verband.de/). Anfang des Jahres 2020 (ohne Vorahnung auf Covid-19) hielten wir noch an unserem Wunschtermin dem 28. Mai 2020 fest. 

Der neue Wunschtermin

So nach und nach realisierten wir das wir mangels Handwerker mit den Bauarbeiten nicht wie erhofft vorankamen und zudem verließ uns zunehmend die Vorstellungskraft einen Laden in eine aufkeimende Pandemie hinein zu eröffnen, so dass wir im März den Entschluss fassten erst einmal alle Aktivitäten auf der Baustelle zu stoppen. Tatsächlich waren wir endlos frustriert. Wir hatten ja mit allen möglichen Schwierigkeiten gerechnet, die wir auch sicher auf irgendeine Art in den Griff bekommen hätten. Mit der tatsächlichen Entwicklung in 2020 konnten wir nicht rechnen weshalb wir uns zähneknirschend einen neuen Wunschtermin  festlegen mussten. Nun, wie legt man einen neuen Wunschtermin fest? Da Lin’s Unverpackt zu 50 Prozent chinesische Wurzeln hat, führt kein Weg am chinesischen Mondkalender vorbei und Wikipedia äußert sich so dazu: Der chinesische Kalender wird noch im gesamten chinesischsprachigen Raum für die Berechnung traditioneller chinesischer Feiertage verwendet, beispielsweise für das „Frühlingsfest“, das „Qingming-Fest“ oder das „Drachenbootfest“. Darüber hinaus dient er Anhängern der chinesischen Astrologie oder Fengshui-Meistern als Berechnungsgrundlage für die Festlegung „astrologisch günstiger“ Tage, um beispielsweise Feste und Feiern zu begehen, bauliche Tätigkeiten zu beginnen oder besondere Aktivitäten an „astrologisch ungünstigen Tagen“ zu vermeiden.


Nun dürfte jedem klar sein das wir nicht irgendeinen Termin nehmen konnten, sondern unter fachlicher Anleitung von Frau Lin höchstpersönlich wurde der 18.August 2021 als der geeignete Wunschtermin ausgewählt. Umso näher der Termin heranrückte umso hektischer wurde es und es prallten zwei Welten aufeinander. Die einer weitsichtigen Frau und die eines dickköpfigen Mannes, der die Arbeit mit der Kasse und den hunderten Etiketten gnadenlos unterschätzte. 🙂  Nun ja, glücklicherweise hatte der chinesische Kalender ja noch einige andere Termine für uns parat und so wurde es dann der 25. August 2021.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.